Historisches

Es begann im Jahr 1949 in Salzburg – Österreich erholte sich langsam von den Kriegsjahren, alles war im Aufbau. In diese Aufbruchsstimmung - verbunden mit dem Wunsch der Österreicher, sich nach Jahren des Verzichtes wieder etwas gönnen zu wollen - passte das Konzept von Josef Gschwandtner, Süßwaren zu erschwinglichen Preisen auf den Markt zu bringen.

 

 

Die ersten Artikel im Sortiment waren der während des Krieges durch Amerikaner bekannt gewordene Kaugummi, Komprimat-Rollen und Wundertüten.

 

 

Danach erfolgte rasch die Diversifikation hin zu andern Süßwaren – doch der Hauptfocus blieb immer im Kinderartikelbereich. Markennamen wie Bazooka, Fizzers und Tico Pop wurden über Generationen hinweg etabliert. Auch nach 60 Jahren ist das Unternehmen noch immer ein führender Anbieter von Neuheiten im Kindersüßwarenbereich in Österreich.